Bánh Bao – Vietnamesische Teigtaschen

Banh Bao RezeptDie gefüllten Teigtaschen (vietn.: bánh bao) gehören zu meinen Lieblingssnacks schlechthin. Man kann sie sich wie kleine gefüllte Brote vorstellen, die aber nicht im Ofen gebacken, sondern gedämpft werden. Wohl so ähnlich wie Dampfnudeln. Jedesmal, wenn ich meine Eltern besuche, kocht meine Mutter extra Berge davon… 😛

Die Zubereitung ist relativ aufwändig, sodass ich mich lange Zeit davor gesträubt habe, es selbst auszuprobieren.

Aber nun, nach zahlreichen Versuchen und Tipps von meiner Mutter, kann ich nun endlich das Rezept aufschreiben.

Zutaten für 12 Bánh Bao’s:

  • 500g Weizenmehl
  • 1/2 Stück frische Hefe (keine Trockenhefe!)
  • 200ml Milch
  • 1/2 TL Salz
  • 3 EL Zucker
  • 50 g Glasnudeln
  • 10 g Mu-Err-Pilze
  • 200 g Hackfleisch
  • 6 Eier
  • 1 große Zwiebel
  • Salz, Pfeffer
  • Backpapier

Bánh Bao Rezept – Zubereitung:

  1. Als erstes muss der Teig vorbereitet werden. Das halbe Stück Frischhefe sollte in ganz leicht erwärmter Milch aufgelöst werden und dann mit dem Mehl vermengt werden.
    Die Milch dazugießen, 1/2 TL Salz, 3 EL Zucker dazugeben und solange kneten, bis ein fester Teig daraus wird.
    Damit der Teig richtig aufgeht, sollte man unbedingt darauf achten, dass man frische Hefe nimmt, denn mit Trockenhefe wird das nichts…
    Nun muss der Teig an einer warmen Stelle 2-3h aufgehen.
  2. In der Zwischenzeit kann man die 6 Eier hart kochen, die Glasnudeln und die Morcheln in heißem Wasser einweichen und die Zwiebel kleinhacken.
  3. Während die Zutaten noch einweichen müssen, brät man das Hackfleisch zusammen mit den Zwiebeln an. Salzen und pfeffern.
  4. Nun sollten die Glasnudeln und Morcheln eingeweicht und aufgequollen sein. Das Wasser der Glasnudeln nun abgießen und dann mit einer Schere kleinschneiden. Die Morcheln auf einem Brett klein hacken.
  5. Die Glasnudeln und Morcheln müssen mit der Hackfleischmischung vermengt werden.
  6. Die Eier nun schälen und halbieren.
  7. Backpapier nehmen und 12 kleine Vierecke ausschneiden, die man unter jedes Bánh Bao legen kann.
  8. 1l Wasser zum Dämpfen im Wasserkocher aufkochen.
  9. Sobald der Teig aufgegangen ist, rollt man eine lange Wurst daraus und teilt sie in 12 Stücke.
  10. Mit einem Nudelholz rollt man kleine Fladen und befüllt diese mit der Hackfleischmischung und mit jeweils einem halben Ei.
  11. Unter jede Teigtasche 1 Blatt Backpapier legen, damit sie nicht am Topf kleben bleiben.
  12. Nun wird der Dämpftopf vorbereitet. Das gekochte Wasser hineinschütten und den Herd ganz aufdrehen.
  13. Sobald das Wasser schön dampft, kann man die Bánh Bao’s reinlegen. Wichtig ist, dass jede Teigtsche genug Abstand hat, da sie durch die Hitze noch aufgehen wird.
  14. Nach 5min sind die vietnamesischen Teigtaschen fertig!

Zurück

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare

    • Chan Chan

      Hi Phương,
      also wenn es zu pappig wird, nimmst du einfach eine Prise mehr Mehl und knetest nochmal durch.
      LG Chan

      Antworten
  1. Anh

    Werde ich demnächst versuchen. wusste gar nicht, was man hier für den Teig Weizenmehl verwendet. aber umso leichter für mich 🙂
    danke für das Rezept!

    Antworten
    • Chan Chan

      Hallo Hannah,
      ja klar, du könntest einen großen Wok nehmen, 3 cm hoch mit Wasser füllen, dann verkehrt herum eine Schüssel mit flachem Boden drauf und da drauf einen Teller stellen. Es muss natürlich noch der Deckel drauf passen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*