Kategorie: Rezepte

Koreanischer Kochkurs an der VHS München

koreanisch kochkurs-gu chul pan
Koreanischer Kochkurs – Gu chul pan

Hallo liebe Kochfreunde! Ich melde mich nach langer Abwesenheit wieder zurück und möchte euch von meiner ersten Kochkurs-Erfahrung berichten.

„Kochen wie in Korea“ hieß der vielversprechende Name des Kurses an der VHS in München.

Koreanischer Kochkurs-Rettichsalat
Koreanischer Kochkurs – Rettichsalat

Der Kurs sollte an zwei Freitagen hintereinander von 18-21 Uhr stattfinden.
Ich stellte mir den Kochkurs wie in den Kochshows vor:
Die Kochlehrerin (Frau Kyung-Hee Werner) kocht vor und erklärt, während die aufmerksamen Schüler fleißig mitschreiben. Und am Ende darf jeder einen Löffel vom Gekochten probieren.

Bánh Bao – Vietnamesische Teigtaschen

Banh Bao RezeptDie gefüllten Teigtaschen (vietn.: bánh bao) gehören zu meinen Lieblingssnacks schlechthin. Man kann sie sich wie kleine gefüllte Brote vorstellen, die aber nicht im Ofen gebacken, sondern gedämpft werden. Wohl so ähnlich wie Dampfnudeln. Jedesmal, wenn ich meine Eltern besuche, kocht meine Mutter extra Berge davon… 😛

Die Zubereitung ist relativ aufwändig, sodass ich mich lange Zeit davor gesträubt habe, es selbst auszuprobieren.

Aber nun, nach zahlreichen Versuchen und Tipps von meiner Mutter, kann ich nun endlich das Rezept aufschreiben.

Zutaten für 12 Bánh Bao’s:

  • 500g Weizenmehl
  • 1/2 Stück frische Hefe (keine Trockenhefe!)
  • 200ml Milch

Rosmarinkartoffeln im Backofen

Rosmarinkartoffeln-BackofenEine sehr leckere Beilage sind Rosmarinkartoffeln aus dem Backofen.
Das Rezept ist total simpel.

Rezept für Rosmarinkartoffeln im Backofen:

  1. Der Ofen wird auf 200 Grad mit Ober- und Unterhitze vorgeheizt.
  2. In der Zwischenzeit werden die Kartoffeln gewaschen, trocken getupft und halbiert und mit dem Messer kreuzweise eingeschnitten.
  3. Dann werden die Kartoffelhälften auf einem Backblech verteilt und in Olivenöl gewälzt, gesalzen und gepfeffert und natürlich mit Rosmarin bestreut.
  4. Die Kartoffeln werden auf der mittleren Schiene 20 – 30 min gebacken bis sie knusprig sind. 🙂

Zurück

Tofu-Rezept auf chinesische Art

Tofu Rezept chinesisch

Heute möchte ich mit euch eines meiner Lieblingsgerichte teilen:  Das chinesische Tofu Rezept.

Was ist Tofu eigentlich?

Tofu wird aus Sojabohnenquark hergestellt, der zu Blöcken gepresst wird. Es gibt verschiedenste Arten von Tofu. Hier in Deutschland ist vorwiegend der feste Tofu bekannt.

Wie schmeckt Tofu?

Also, wenn man den Tofu gar nicht würzt, hat er einen leicht bitteren und sauren Geschmack. Viele behaupten ja, dass Tofu gar nicht schmecken würde.

Tja, ich behaupte das Gegenteil. Man muss nur wissen, wie man den Tofu zubereitet!
Als ich das erste Mal selbst versucht hatte, Tofu zuzubereiten, ging das mächtig in die Hose.
Egal wieviel Salz ich hinzugefügt hatte, es schmeckte immer noch bitter und am Ende war das Gericht auch noch versalzen, grrrr.

Hóngshāoròu (红烧肉) – Geschmorter Schweinebauch

Hongshaorou RezeptBei dem berühmten chinesischen Gericht Hóngshāoròu (红烧肉) handelt es sich um Schweinebauch, der hauptsächlich in Sojasauce geschmort wird.

Meine Geschwister und ich fanden früher die wabbelige Haut total eklig, während die Erwachsenen sich gefreut haben, dass sie es essen durften, denn ihrer Meinung nach war das Fett doch das Beste daran…

Das Rezept ist kinderleicht zu kochen, nur sollte man für das Schmoren etwas Zeit einplanen. Damit das Fleisch richtig zart wird, muss man es nämlich 2 Stunden lang schmoren lassen.

Hóngshāoròu Rezept
– Zutaten für 3 Personen:

  • 500g Schweinebauch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer

Überbackener Chicoree mit Salzkartoffeln

Chicoree überbacken

Chicoree kannte ich bisher einfach nur im Salat. Aber dass Chicoree auch eine Hauptspeise sein kann, wusste ich bis vor Kurzem nicht.

Ein Freund hat für mich Chicoree überbacken mit Schinken und Käse im Ofen zubereitet. Das Chicoree war total saftig und schmeckte ein bisschen nach Spargel, denn es hatte diese typische Bitterkeit fast ganz verloren.

Das Gericht ist total einfach zuzubereiten und man kann jeden Besuch damit beeindrucken!

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Chicoreeknospen
  • 4 Scheiben Schinken
  • 4 Käsescheiben
  • 5 Kartoffeln
  • Rucola oder Feldsalat

Kartoffelpuffer mit Speck und Zwiebeln

Ich liebe Kartoffeln. In jeglicher Form: Kartoffelchips, Kartoffelbrot, Pommes Frites, Kartoffelbrei, Kartoffelklöße… Die Liste ist unendlich.

Heute stelle ich euch eines meiner Lieblingsrezepte vor: Kartoffelpuffer mit Speck und Zwiebeln

Die Kartoffelpuffer, Rösti oder wie im Saarland „Dibbelabbes“ genannt, sind schnell zubereitet und sind für alle geeignet, die es gerne deftig mögen. 😉

Kartoffelpuffer, RöstiDie Zutaten für 2 Personen:

  • 3-4 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 250g Speckwürfel
  • glatte Petersilie
  • Pflanzenöl
  • Salz, Pfeffer

Rezept für Saltimbocca

saltimbocca-rezeptSaltimbocca habe ich letzte Woche das erste Mal in meinem Leben gegessen. Ich war zum Essen eingeladen und war total begeistert von den gebratenen Kalbsschnitzeln mit Parmaschinken und Salbei.

Ich erfuhr, dass Saltimbocca ein italienisches Rezept ist und wörtlich „Spring in den Mund!“ bedeutet. Tja, so lecker wie das war, wundere ich mich kein bisschen darüber, warum dieses Essen einem schnell in Mund springen soll…

Es war einfach nur köstlich und es gab als Beilagen Ofenkartoffeln und Salat.

Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, mir das Rezept zu notieren. 😎