Monat: Juli 2012

Cola-Hähnchen – Revolution in der chinesischen Küche

Cola HähnchenJa, ihr habt richtig gelesen.

Die Chinesen haben schon vor Jahren das Getränk Coca-Cola als Nahrungsmittel-Gewürz für ihre Küche entdeckt. Wenn ich jemandem von Cola-Hähnchen oder Cola-Huhn erzähle, werde ich immer ausgelacht.

In der chinesischen Küche wird viel Zucker benutzt, von daher ist es nicht verwunderlich, dass Cola hier vor allem als Zuckerersatz dient.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Hühnchen, frisch oder aufgetaut
  • Ingwer, daumengroß
  • 1 Tasse Helle Sojasauce
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Liter Cola
  • 2 Stück Sternanis
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung des Cola-Hähnchens:

  1. Huhn in ausreichend tiefen Topf oder Pfanne geben.

Bild des Tages: Getrockneter Tintenfisch, Südkorea

Tintenfisch trocknen in Südkorea

„Das ist ein bisschen eklig“, meinten meine Freunde, als ich ihnen dieses Foto aus meinem Südkorea-Urlaub zeigte.
Ich schmunzelte in mich hinein und dachte mir nur:

Wenn ihr wüsstet, wie lecker getrockneter Tintenfisch, der frisch geröstet wird, schmeckt…

Warm und knusprig, mit diesem einzigartigen Tintenfischgeschmack. Meine Geschwister und ich haben uns als Kinder darum geschlagen.

Meine beste Freundin C. hatte dieses Foto geschossen, als sie mich 2006 in Seoul besuchte, wo ich gerade mein Auslandspraktikum beendet hatte (meine Güte, ist das wirklich schon 6 Jahre her?!).