Japanisch essen in Frankfurt – IROHA

Sashimi Teishoku - IrohaDas japanische Restaurant Iroha in der Bethmannstraße 35, 60311 Frankfurt, ist einer meiner Lieblingsjapaner in Frankfurt. Es befindet sich in einer Seitenstraße direkt am Willi-Brandt-Platz, integriert in das Gebäude des imposanten Steigenberger Hotels.

Beim Iroha handelt es sich um die gleichen Besitzer wie die des Sushiboy, das ich euch schon einmal vorgestellt habe.

Wenn eine Freundin mir dieses Restaurant nicht empfohlen hätte, hätte ich niemals dort hingefunden bzw. mich dort hinein getraut. Denn von Außen sieht das Restaurant eher aus wie ein Laden (ein TEURER Laden), denn das kleine Schaufenster zeigt nur Plastikkompositionen von Sushi.

Nun gut, tatsächlich ist das Iroha die teure Variante des Sushiboy. Viele Geschäftsleute lassen sich dort beköstigen und es empfiehlt sich, eine Reservierung zu machen.

Das Essen ist exquisit und entsprechend auch die Preise…
Aber eine Freundin gab mir den Tipp für das günstige Mittagsangebot, täglich zwischen 12-14:30Uhr (Sonntag ist Ruhetag).

Es gibt mehrere Set-Menüs, die nur zwischen 11-20€ kosten. Dazu gehören mehrere Schälchen mit Beilagen, Hauptspeise und Tee, der ständig ohne Aufpreis nachgefüllt wird. Nachdem ich schon einige Set-Menüs ausprobiert habe, nehme ich meistens das Sashimi Teishoku für 13€.

Das Sashimi zergeht auf der Zunge, das Wasabi ist frisch zubereitet. Dazu gibt es noch eine Udon-Nudelsuppe, den weltbesten Eierstich mit Garnelen und verschiedene Gemüsebeilagen und Reis. Und der Tee ist inklusive.

Ich liebe das Iroha, denn das Essen erzeugt einfach eine wahre Geschmacksexplosion…

Wenn ich das nächste Mal wieder in Frankfurt bin, werde ich diesem tollen Restaurant wieder einen Besuch abstatten 😉

Zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*