Vegetarisch kochen: Rote Bete Puffer

rote bete puffer rezept
Rote Bete Puffer mit Spiegelei, Salat und Avocadocreme

Die Rote Bete ist ein Wintergemüse und gehört zur Familie der Rüben. Dass nun Saison für Rote Bete ist, merkte ich daran, dass sie in meiner wöchentlichen Ökokiste, mitgeliefert wurde.

Ich überlegte mir, was ich denn damit kochen könnte, bisher kannte ich nur die Rote Bete Suppe. Nach einigem Überlegen kam ich auf die Idee, die Rote Bete zusammen mit Kartoffeln zu Puffern zu verarbeiten. Das Rezept ist tatsächlich gelungen und ich werde es nun öfters kochen 🙂

Rezept für Rote Bete Puffer (3 Personen)

  • 2 Rote Bete Rüben
  • 3 Kartoffeln (mittelgroß)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer
  • Speiseöl
rote-bete-puffer-rezept
Rote Bete raspeln mit der Küchenmaschine

Zubereitung der Rote Bete Puffer

  1. Die Knoblauchzehen schälen und kleinhacken, das Gleiche auch mit der halben Zwiebel machen.
  2. Eine kleine Pfanne erhitzen und den Knoblauch und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze anschwitzen, bis sie glasig sind. Eine Prise Salz darüber streuen und alles mit einem Pfannenwender mischen. Dann die Pfanne vom Herd nehmen und zur Seite stellen.
  3. Die Rote Bete Rüben und die Kartoffeln schälen und in einer Küchenmaschine raspeln lassen. Wer keine Maschine hat, muss von Hand das Gemüse raspeln, was natürlich ein bisschen länger dauert.
    Achtung: Da die Rote Bete sehr viel roten Saft auslässt, entsteht eine ziemliche Sauerei in der Küche. Einfach schnell die Flächen abwischen, da die Farbe etwas hartnäckig hält.
  4. Die Rote Bete und die Kartoffeln nun in eine Schüssel umfüllen und die Zwiebel-Knoblauchmischung unterrühren. Dazu 2 TL Salz und eine große Prise Pfeffer reinmischen.
  5. Am einfachsten ist es, wenn man alles mit den Händen mischt. Am Ende von oben mit der Hand reindrücken und die Flüssigkeit so gut es geht aus der Schüssel kippen. Dann spritzt es in der Pfanne nicht so.
  6. Nun eine große Pfanne mit Speiseöl erhitzen und mit einem großen Löffel die Rote-Bete-Puffer portionieren und eine Kugel formen.
  7. Wenn das Öl heiß ist, die Temperatur etwas runterschalten und die Rote-Bete-Kugeln in die Pfanne legen und mit dem Pfannenwender platt drücken.
  8. Die Rote-Bete-Puffer sollten bei mittlerer Hitze ca. 5min pro Seite braten, bis sie servierfertig sind.

Tipp:

Ich habe zu den Rote-Bete-Puffern noch ein Spiegelei angebraten, Feldsalat und eine selbstgemachte Guacamole (Avocado-Tomaten-Creme) serviert. Das hat super zusammengepasst. Also mit einem Salat als Beilage kann man eigentlich nichts falsch machen, um das Gericht rundzumachen.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Claudi

    Mmmh, sieht das lecker aus! Bin auch immer auf Suche nach Rote Beete Rezepten. Wird vielleicht gleich morgen ausprobiert. LG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*