PHỞ BÒ – Vietnamesische Nudelsuppe mit Rindfleisch

phobo-muenchenWas ist PHỞ BÒ?

Jemand hat mir mal erzählt, dass es in den USA eine Nudelkette namens „What the PHỞ“ geben soll, haha.

Aber was ist PHỞ? Ausgesprochen wird das Wort wie „Fööööhh“ und ist eine Nudelart bestehend aus breiten Reisbandnudeln.
Die klassische vietnamesische Nudelsuppe mit Rindfleisch wird PHỞ BÒ genannt.
In Vietnam wird diese Suppe schon morgens zum Frühstück gegessen. Das ist für viele in Deutschland sicher ein Graus, für mich aber eine Traumvorstellung. Hmmh, eine heiße Nudelsuppe morgens zum Aufwärmen 😛
Der nächste Vietnamurlaub steht auf jeden Fall schon auf dem Plan…

PHỞ BÒ essen in München

Zum Glück erfreut sich die vietnamesische Küche immer größerer Beliebtheit in Deutschland. In deutschen Großstädten sind die vietnamesischen Restaurants in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen.

Ob ein vietnamesisches Restaurant aber gut ist oder nicht, kann man definitiv an der Qualität der Phở bò festmachen.
Die beste Phở bò, die ich jemals in Deutschland in einem Lokal gegessen habe, gibt es bei Ben Thanh Asia Feinkost in München, Guardinistrasse 94.

Es handelt sich hierbei um einen Asialaden mit dazugehörigem Imbiss direkt an der U-Bahn-Station Haderner Stern (U6).
Die Besitzer sind Vietnamesen und bieten neben vietnamesischen Nudelsuppen auch noch den typischen Mischmasch an asiatischem Essen an (Sushi, Chinesisch, Thaicurry, Bubble Tea).

Aber Vorsicht! Finger weg von den Nicht-Vietnamesischen Gerichten… das Zeug schmeckt nicht.

Das, was aber grandios schmeckt, sind die vietnamesischen Nudelsuppen.

Die PHỞ BÒ wird ganz frisch zubereitet in einer heißen Suppe mit Rindfleisch, frischen Kräutern und Sojasprossen.

Man bekommt eine große Schale, welche nur 5,50€ kostet.
Es gibt auch noch andere Nudelsuppen mit Einlagen wie Hühnchen oder Meeresfrüchten. Die Nudelsuppen kann man einfach nach und nach mal durchprobieren, während man von den anderen Gerichten lieber die Finger lassen sollte.

Guten Appetit beim Probieren!

Zum Nachkochen der Suppe gibt es hier noch das PHỞ BÒ-Rezept.

Zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*